Was gibt es auf Bonaire zu tun?

Bonaire ist das ideale Reiseziel für alle die Ruhe, Raum und Sonne genießen möchten. Aber die atemberaubende Natur und besondere Sehenswürdigkeiten sind definitiv einen Blick wert. Unterhalb einer Auswahl.

 

Bonaire National Marine Park

Bonaire National Marine Park (oder BNMP) ist das älteste Meeresschutzgebiet der Welt. Es umfasst das Meer um Bonaire und Klein Bonaire von der Hochwasserlinie bis zu einer Tiefe von 60 Metern. Der Park wurde 1979 gegründet und umfasst 2600 Hektar Korallenriff, Seegras und Mangroven. Die Lac Bay Lagune ist auch Teil des Unterwasserparks.

Lac Bay, wunderschöne weiße Korallenstrände

Lac Bay ist eine Lagune an der Südostseite von Bonaire. Die azurblaue Innenbucht grenzt an der Nordseite an einen einzigartigen Mangrovenwald und an der Ostseite durch einen Korallendamm. Die Strände in diesem geschützten Naturgebiet sind strahlend weiß. Das Wasser ist ein Paradies für Windsurfer.

 

Washington Slagbaai Nationalpark

Washington Slagbaai Nationalpark ist der älteste Naturpark auf Bonaire in den karibischen Niederlanden. Der Park besteht seit 1969 und umfasst 5643 Hektar. Der Park liegt im Nordwesten von Bonaire. Das Gebiet besteht aus Sanddünen, Strand, Mangroven, Salieña (Salzseen und Torfkorallen) und Wald. Der Washington Slagbaai National Park mit seinen vielen Flamingos und Leguanen ist eine der berühmtesten Attraktionen Bonaires.

Sklavenhäuser

Die Sklavenhäuser auf Bonaire sind weltberühmt und einzigartig. Tatsächlich wurden in den meisten Orten der Welt alle Erinnerungen aus der Zeit der Sklaverei sorgfältig gelöscht. Auf Bonaire erinnern sie sich noch an die Kolonialzeit der Westindischen Kompanie (WIC). Das Sklavenhaus befindet sich auf dem Deich, der das Pekelmeer vom Karibischen Meer trennt.

Die Salzseen

Die Salzseen, einschließlich des Pekelmeer, im Südwesten von Bonaire sind sehr schön. Die Reflexion des Sonnenlichts im ständig wechselnden Salzgehalt erzeugt einen gewissen hypnotischen Purpurschimmer. Zusammen mit dem schneeweißen Rand des Pekelmeeres entsteht so eine surreale Alien-Landschaft!

 

Fort Oranje

Fort Oranje ist das älteste Gebäude in Bonaire. Dieses Gebäude aus dem Jahre 1639 befindet sich im Süden von Kralendijk, nahe der Küste. Kurz nachdem das Fort von den Holländern gebaut worden war, war es eine beeindruckende Gebäude, die von weitem sichtbar war.

Rincon, die älteste Siedlung

Rincon, das älteste Dorf von Bonaire, wurde in 1527 von den damaligen spanischen Kolonisten gegründet. Es ist ein schönes karibisches Dorf mit verschiedenen Kirchen, historischen Gebäuden und Denkmälern. Rincon liegt zentral auf der Insel. Von den Hügeln von Rincon haben Sie sowohl einen Blick auf die Ostseite als auch auf die Westseite des Karibischen Meeres.

Willemstoren, der älteste Leuchtturm in Bonaire

Der Willemstoren in Kralendijk ist der älteste Leuchtturm in Bonaire. Der Turm aus dem Jahre 1838 hat die Form einer dorischen Säule und ist nach dem damaligen König Willem I. benannt. Die Willemstoren is noch in Gebrauch. Die Lichter werden jetzt von Solarzellen mit Strom versorgt. Das nahe gelegene Leuchtturmwärterhaus ist jetzt eine Ruine.

 

Klein Bonaire

Klein Bonaire ist eine kleine und unbewohnte Insel vor der Küste von Bonaire, direkt vor der Hauptstadt Kralendijk. Die Insel gehört zum Bonaire National Marine Park. Das Riff um Klein Bonaire ist bekannt für die große Anzahl von Seepferdchen und anderen Meereslebewesen. Klein Bonaire ist auch ein Nistplatz für Meeresschildkröten (vor allem die Lederschildkröte und die Unechte Karettschildkröte). Deshalb ist Klein Bonaire als Tauchziel sehr beliebt.

Tauchen auf Bonaire

Bonaire ist ein echtes Taucherparadies. Es ist einer der drei besten Tauchplätze der Welt. Ein idealer Ort, um ein außergewöhnliches spektakuläres Unterwasserleben zu genießen. In Bonaire sind die Riffe von besonders guter Qualität.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden!


Abonnieren Sie jetzt unseren Dormio Newsletter! Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Informationen über:


  • Unsere Topangebote
  • Die besten Tipps
  • Die aktuellen Urlaubsnews
[alt text]