Buchen Sie Ihren Aufenthalt hier

Genießen Sie das UNESCO-Weltkulturerbe an der Costa Blanca

Die Costa Blanca bietet weitaus mehr als nur Sonne, Strand und Meer. Was halten Sie von einem Abstecher nach Elche? Diese Stadt, etwa 30 Autominuten vom Dormio Resort Costa Blanca gelegen, steht mindestens zweimal auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste. Kühlen Sie sich in der Stadt der Palmen ab!

Palmeral de Elche

Palmeral de Elche: exotischer Palmengarten

Zu den ganz besonderen Orten in Elche gehört das Palmeral de Elche, mit etwa 200.000 Palmen einer der weltweit größten Palmengärten. Dieses Gebiet entstand zu Zeit der Mauren und ist für sein jahrhundertealtes Bewässerungssystem bekannt. Seit dem Jahr 2000 ist der Palmengarten ein Weltkulturerbe der UNESCO.

 

Neben Palmen gibt es dort Zitronen-, Orangen- und Granatapfelbäume, Kakteen, Artischocken und Johannisbrotbäume. Nehmen Sie sich ruhig die nötige Zeit, um durch den schönen Park zu wandern und unter den Palmen Abkühlung zu finden! Im Park befinden sich auch ein Restaurant und ein Besucherzentrum.

 

Buchen Sie Ihren Aufenthalt hier >>>

Das Mysterium von Elche

Das Mysterium von Elche („El misterio de Elche“) ist ein heiliges musikalisches Drama über den Tod, Mariä Himmelfahrt und die Krönung der Jungfrau Maria. Jedes Jahr wird dieses Stück am 14. und 15. August anlässlich Mariä Himmelfahrt aufgeführt. Bereits seit dem 15. Jahrhundert geschieht dies in der Basilika von Santa Maria. 2001 hat die UNESCO diese Tradition dem immateriellen Kulturerbe hinzugefügt.

 

Die Basilika von Santa Maria kann das ganz Jahr über besichtigt werden. Der Haupteingang ist reich im Barockstil verziert und sehr beeindruckend. Vom Turm aus haben Sie eine herrliche Aussicht über die Stadt und all ihre Palmen.

Basiliek Santa Maria
Omgeving Elche

Vielseitiges Elche

Die Stadt Elche hat aber noch viel mehr zu bieten! Besuchen Sie z. B. auch das Alcázar de la Señoría, eine Festung aus dem 12. Jahrhundert. Während des spanischen Bürgerkriegs diente dieses Gebäude als Gefängnis, wurde in der Vergangenheit aber auch als Fabrik und Gemeindeamt genutzt. Heute ist hier das Archäologische und historische Museum (MAHE) angesiedelt.

 

Jetzt buchen >>>