Die Umgebung von Vallorcine

Vallorcine ist ein ruhiges, charmantes Bergdorf im Tal von Chamonix, mit einer sagenhaften Landschaft und atemberaubender Aussicht. Es liegt versteckt hinter dem Col des Montets, am Fuße vom Aiguilles Rouges. Vallorcine streckt sich bis zur Grenze der Schweiz und hat die authentische Ausstrahlung eines idyllischen Bergdorfes nicht verloren. Es gibt gemütliche Restaurants, schmucke Boutiquen, eine Eisbahn und einen Spa. La maiso de Barberine, ein Haus aus dem 18. Jahrhundert, ist als Museum für die Öffentlichkeit geöffnet und zeigt das tägliche Leben vergangener Zeiten.

 

Winter in Vallorcine

In den Monaten Dezember bis Mitte/Ende April lockt das Wintersportgebiet mit seiner Schneegarantie viele Touristen an. Die verschneiten Berge laden zum Skifahren, Langlauf, Rodeln und Wandern ein. Auch eine abenteuerliche Fahrt mit Schlittenhunden oder Pferden ist absolut empfehlenswert. Durch den Skilift, die sich direkt am Dormio Resort "Les Portes Du Mont Blanc" befindet, haben Sie einen schnellen Zugang zum Skigebiet Domaine de Balme-Poya. Skigebiet La Poya verfügt über hervorragend angelegte Pisten und grandiose Off-Pisten-Abfahrten, über die Sie direkt ins Tal gelangen. Von hier aus können Sie mit der Bahn nach Vallorcine zurückkehren. Kinder haben im Skigebiet La Poya ebenfalls großen Spaß. Auf dem Schlitten oder wie die Großen auf ihren eigenen Ski ab hinein in die weiße Pracht!

 

Die Skischulen sind auf Kinder eingestellt und bieten tolle Kurse. Auch alle anderen Pisten im Skigebiet Chamonix-Mont Blanc sind gut mit Skilift, Bus und Bahn erreichbar.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden!


Abonnieren Sie jetzt unseren Dormio Newsletter! Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Informationen über:


  • Unsere Topangebote
  • Die besten Tipps
  • Die aktuellen Urlaubsnews
[alt text]